Datenschutzerklärung

Verantwortlich für den Datenschutz

 

Verantwortlich gemäß Art. 4 Abs. 7 DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen:

Netbased Learning Institute NBI e.V.
Am Ried 20a
13467 Berlin

Deutschland

Tel.:+49 (0) 179 4 83 93 70
E-Mail: info@netbased-learning.de

Vorstand: Jörg Witthauer, Ulrich Haas, Anke Noll

 

1. Allgemeines zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten

 

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beschränkt sich ausschließlich auf die in den folgenden Abschnitten genannten Zwecke und deren Umfang. Begriffsbestimmungen finden Sie am Ende der Datenschutzerklärung.

 

2. Bereitstellung der Webseite

 

2.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen Ihres Systems..

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zur Auswertung Ihres Verhaltens und das Zusammenführen mit anderen personenbezogenen Daten findet nicht statt. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden der Hostname bzw. die IP-Adresse des Clients, der die Website aufruft, in den Logfiles anonymisiert.

 

2.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist das berechtigte Interesse gemäß Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht in der einwandfreien Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Informationen sowie in der Gewährleistung der Sicherheit unseres Webangebots.

 

2.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der personenbezogenen Daten dient  für die Auslieferung der Website an Ihren Rechner. Weiterhin werden einige dieser Daten verwendet, um Angriffe auf unsere Website und die Systeme des Hosting Anbieters rechtzeitig zu detektieren. 

 

2.4 Kategorien personenbezogener Daten

Folgende Kategorien personenbezogener Daten werden beim Besuch unserer Website erhoben:

(1) Browsertyp und die verwendete Version
(2) Betriebssystem Ihres Rechners
(3) Ihr Internet-Service-Provider
(4) Ihre IP-Adresse
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen Sie auf unsere Internetseite gelangen (sogenannter Referrer)
(7) Websites, die von Ihrem System über unsere Website aufgerufen werden

 

2.5 Dauer der Speicherung

Die beim Aufruf unserer Website erhobenen und verarbeiteten Daten werden in der Regel für eine maximale Dauer von sieben Tagen gespeichert.  Über diesen Zeitraum hinausgehend wird lediglich die IP-Adresse und dies in der Regel auch nur partiell gespeichert.

 

2.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich  keine Widerspruchsmöglichkeit für Sie.

 

2.7 Empfänger von Daten

Für die Bereitstellung dieser Webseite bedienen wir uns Dienstleistern (hier Empfänger der Daten), mit denen wir zur Einhaltung der Datenschutzanforderungen entsprechende Verträge im Rahmen einer sogenannten Auftragsverarbeitung abgeschlossen haben. Die Weitergabe der personenbezogenen Daten im Rahmen der Auftragsverarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 28 DSGVO. Darüber hinaus geben wir diese Daten weder kostenpflichtig noch kostenlos an Dritte weiter.

 

3. Kontaktformular und E-Mail-Kontaktaufnahme

 

3.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Die Pflichtangaben sind Name und E-Mail-Adresse. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden Ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten  gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Anfrage verwendet.

 

3.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung Ihrerseits  Art.6 Abs.1 lit.a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO (berechtigtes Interesse). Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzlich Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art.6 Abs.1 lit.b DSGVO.

 

3.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Integrität unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

 

3.4 Kategorien personenbezogener Daten

Zusätzlich zu den unter 2.4 genannten Kategorien personenbezogener Daten werden im Zuge der genannten freiwilligen Kontaktaufnahme erhoben:

(1) Ihr Name
(2) Ihre E-Mail-Adresse
(3) Name der Institution, die Sie repräsentiere (freiwillige Angabe)
(4) Ihre Telefonnummer (freiwillige Angabe)
(5) ggf. weitere in der Nachricht angegebene personenbezogene Daten

 

3.5 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

 

3.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, im Falle einer Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten diese zu widerrufen. Nehmen Sie  per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können sie der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Den Widerspruch zur Speicherung der personenbezogenen Daten können Sie formlos per E-Mail an die oben genannte Adresse schicken.

 

3.7 Empfänger von Daten

Für die Kontaktaufnahme per E-Mail bedienen wir uns den in 2.7 erwähnten Auftragsverarbeitern und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten wiederum auf rechtlicher Grundlage des Art. 28 DSGVO. Ihre personenbezogenen Daten - insbesondere Ihre E-Mail Adresse - werden nicht ohne Ihre vorherige Einwilligung und nur wenn es zur Klärung Ihrer Anfrage nötig ist an Dritte weitergegeben.

 

4. (Direkt)Werbung

 

4.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir schreiben potentielle Interessenten an, um für die Arbeit unseres Vereins (bspw. Mitgliedschaften) und unsere Fortbildungsangebote zu werben. Dies kann sowohl auf dem postalischen als auch elektronischem Weg erfolgen.

 

4.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für den postalischen Versand bilden Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO in Verbindung mit Erwägungsgrund 47 der DSGVO „berechtigtes Interesse“.

Der Versand von E-Mails mit Werbecharakter erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art 6  Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Diese Einwilligung lassen wir uns von Ihnen im sogenannten Double-Opt-In Verfahren bestätigen.

 

4.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die in diesem Abschnitt genannten erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen ausschließlich dem Zweck der ordnungsgemäßen Zustellung an die Empfänger. Die genannten Daten werden weder mit anderen Daten verbunden noch anderweitig verarbeitet oder an Dritte weitergegeben.   

 

4.4 Kategorien personenbezogener Daten

Für den postalischen Versand werden folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet:

(1) Name des Empfängers
(2) Funktion des Empfängers
(3) Anschrift des Empfängers

Für den elektronischen Versand werden die in 3.4 genannten Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet.

 

4.5 Dauer der Speicherung

Die genannten personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, bis der Empfänger widersprochen hat oder eine Speicherung aus anderen Gründen nicht mehr relevant ist.

 

4.6 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Empfänger von Briefen über den Postweg können dem weiteren Empfang jederzeit widersprechen. Empfänger von E-Mail Benachrichtigung können ihre vorher abgegebene Einwilligung jederzeit widerrufen. Die personenbezogenen Daten der Empfänger werden unverzüglich gesperrt bzw. gelöscht. Es reicht ein formloser Widerspruch.

 

4.7 Empfänger von Daten

Für den postalischen Versand bedienen wir uns Dienstleistern (hier Empfänger der Daten), mit denen wir zur Einhaltung der Anforderungen aus der DSGVO entsprechende Verträge zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen haben. Die Weitergabe der personenbezogenen Daten im Rahmen der Auftragsverarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 28 DSGVO. Darüber hinaus geben wir diese Daten weder kostenpflichtig noch kostenlos an Dritte weiter.

Elektronische Post verschicken wir im Rahmen einer Auftragsverarbeitung wie in 3.7 erläutert. Verschicken wir sogenannten Massenmails über einen spezialisierten Dienstleister, erfolgt dies auch nur im Rahmen einer Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO.

 

5. Das sind Ihre weiteren Rechte

 

Verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen, sind Sie Betroffene:r im Sinne der DSGVO. Als Betroffener:m stehen Ihnen uns gegenüber als Verantwortlichem folgende Rechte zu:

  • das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

  • das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

  • das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

  • das Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

  • das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Zur Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie sich unter den angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.

 

6. Beschwerderecht

 

Wenn Sie der Ansicht sind, dass auf unserer Webseite datenschutzrechtlich bedenkliche Verarbeitungen stattfinden, können Sie sich auch an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz wenden. Informationen dazu, wie und wo Sie Beschwerde einreichen können, finden Sie im Internetauftritt des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit unter folgendem Link:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Datenschutz/Ueberblick/MeineRechte/Artikel/BeschwerdeBeiDatenschutzbehoereden.html

 

7. Begriffsbestimmungen

 

7.1 Personenbezogene Daten

Alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (auch „Betroffener“ genannt) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (bspw. die IP-Adresse) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann.

7.2 Verarbeitung

Jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

7.3 Verantwortlicher

Die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

7.4 Pseudonymisierung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden.

7.5 Auftragsverarbeiter

Ein Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

7.6 Empfänger

Eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht.

7.7 Dritter

Eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

7.8 Einwilligung

Eine jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

7.9. (Direkt)Werbung

„Jede Äußerung bei der Ausübung eines Handels, Gewerbes, Handwerks oder freien Berufs mit dem Ziel, den Absatz von Waren oder die Erbringung von Dienstleistungen, einschließlich unbeweglicher Sachen, Rechte und Verpflichtungen, zu fördern (EU-Richtlinie 2006/114/EG).“ (Direkt)Werbung im Sinne der DSGVO ist auch die Kontaktaufnahme durch Parteien, Verbände und Vereine oder karitative und soziale Organisationen, um ihre Ziele bekannt zu machen oder zu fördern.